Social Media

Auf Twitter finden Sie die Neuigkeiten zuerst!

Newsletter

2-3x pro Jahr die wichtigsten News rund um die ICT-Berufsbildung in Ihrem Postfach!

Nach vier intensiven Arbeitstagen schloss die grösste Berufs-Weltmeisterschaft seit ihrer Existenz von 60 Jahren. 950 Wettkampfteilnehmer/-innen arbeiteten an komplexen Aufträgen und belegten ihre hohe Kompetenz. Selbst Premierminister David Cameron liess es sich nicht nehmen, am 2. Wettkampftag die Meisterschaft zu besuchen und sich für die Schlussfeier aufnehmen zu lassen. Er meinte unter Anderem, die Jugend sei ja unsere Zukunft - und wenn man diese Jugend an der Arbeit sehe, könne man zuversichtlich sein. Sie beweisen hohen Einsatzwillen, Kompetenz und Teamgeist. Die WM war auch für London eine Veranstaltung der Superlativen, es war mit 200'000 Besucher/-innen in 4 Tagen der grösste je durchgeführte Anlass in der riesigen Excel-Halle, selbst die U-Bahn (DLR) hatte den Passagier-Tagesrekord...

Das 38-köpfige Schweizer Team erreichte das Super-Resultat von 17 Medaillen, 6 Gold, 5 Silber und 6 Bronze, 12 Diplomen und 6 Zertifikaten. Mit diesem fantastischen Resultat schaffte es das Schweizer Team wieder den 3. Nationenrang.

Unsere drei Informatiker schlugen sich tapfer und erreichten sehr gute Plätze – aber leider keine Medaillen. Tobias Meier, Netzwerktechnik, wurde vierter und verpasste die Bronzemedaille um einen einzigen Punkt! Er kam auf 538 Punkte, 9 hinter dem Goldmedaillenträger aus Singapur. Sandra Schmid, IT-Solutions for Business, erreichte mit 516 Punkten den 8. Rang. Beide sind Europabeste Informatiker! Sebastian Häni, Webdesign, wurde mit 519 Punkten elfter. Von den Europäern wurde er nur von Grossbritannien geschlagen. Wir können auf unsere drei stolz sein, sie haben eine ausgezeichnete Arbeit geleistet. Alle drei erhielten ein Diplom. Sie waren wirklich nahe dran. Herzliche Gratulation für ihre Super-Leistung und ihren ausserordentlichen Einsatz.

Zu Beginn der Abschlussfeier erhielt unser Experte Raffaele Stefanelli eine Ehrung für seine langjährige Expertentätigkeit. Er sowie Claudio Violi und Manuel Schaffner haben 2 sehr intensive Wochen mit Korrigierarbeit bis Mitternacht erlebt und sind jetzt froh, endlich einmal auszuruhen. Sagte ein Experte, er hätte in den 2 Wochen nur Excel-Halle und Bett gesehen - so hoffen wir, dass sie nun nicht direkt auf einen Arbeitsstapel in der Heimat losziehen müssen... Auch den Experten, die ja die Teilnehmer/-in auf den Anlass hin trainiert haben, danken wir von Herzen und gratulieren wir für die ausserordentlichen Leistungen.

Abflug - und Welcome-Event in Kloten

Das Team ist nun bereit für den Heimflug. Heute um 16.30 findet der Welcome-Event in der Heimat statt - da wird es sicher wieder viel zum Feiern geben!