Social Media

Auf Twitter finden Sie die Neuigkeiten zuerst!

Newsletter

2-3x pro Jahr die wichtigsten News rund um die ICT-Berufsbildung in Ihrem Postfach!

Die neue Studie des Berufsverbands ICT-Berufsbildung Schweiz zeigt auf, dass gegenüber dem Jahr 2009 die Anzahl Beschäftigte der Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT) um 3.5% auf 177'000 zugenommen hat. ICT-Berufsbildung Schweiz schätzt einen gesamtschweizerischen Rekrutierungsbedarf von 72'500 Personen bis ins Jahr 2020.

Der zurzeit sehr geringe Zugang von jungen Frauen und Männern in die Informatik führt bis im Jahr 2020 zu einem Fachkräftemangel von 25'000 Personen. Politik und Wirtschaft müssen mit gezielten Massnahmen bereits auf Stufe der Volksschule bei den Jungen und Mädchen das Interesse an der Informatik wecken. Zudem sind verstärkt Anstrengungen der Unternehmen zur Schaffung von zusätzlichen ICT-Lehrstellen nötig. Nur durch ein inländisches Angebot an ICT-Fachkräften kann dem Fachkräftemangel entschieden entgegen getreten werden. Damit sollen der Verlust von Wertschöpfung und Knowhow sowie das Abwandern von ganzen ICT-Firmenteilen ins Ausland verhindert werden.

Mehr Informationen dazu finden Sie bei ICT-Berufsbildung Schweiz (externe Seite).