Social Media

Auf Twitter finden Sie die Neuigkeiten zuerst!

Newsletter

2-3x pro Jahr die wichtigsten News rund um die ICT-Berufsbildung in Ihrem Postfach!

Nach einem mehrwöchigen, sorgfältigen und transparenten Ausschreibungsverfahren erhält das Berufsbildungscenter der Ascom (Schweiz) AG ab 1. August 2011 das Mandat zur üK-Durchführung für Informatiker/innen und Informatikpraktiker/innen im Kanton Bern.

Im Oktober-Newsletter wurde ein Pflichtenheft sowie das Ausschreibeverfahren publiziert und so allen interessierten Firmen im Kanton Bern die Möglichkeit geboten, sich als Anbieter der überbetrieblichen Kurse ab Lehrbeginn 2011 zu bewerben. Von anfänglich vier Interessenten haben schliesslich zwei Unternehmen termingerecht eine schriftliche Offerte eingereicht und wurden in der weiteren Evaluation berücksichtigt. Am 15. Dezember 2010 präsentierten die beiden Offertsteller, die INA Ingena GmbH und die Ascom (Schweiz) AG dem Vorstand und der üK-Kommission des Vereins OdA ICT Bern ihr Angebot.

Die Wahl fiel nach detaillierter Analyse beider Offerten auf das Angebot des Berufsbildungscenters der Ascom (Schweiz) AG in Bümpliz. Hauptgründe für den Entscheid waren die übersichtlich dargelegte und gut nachvollziehbare Kostenkalkulation, die langjährige Erfahrung in der Organisation und Durchführung von überbetrieblichen Kursen als Basislehrjahranbieter (welches in der ausführlichen Offerte auch sichtbar wurde) sowie das spürbare Engagement, für den Verein OdA ICT Bern und dessen Mitglieder ein lösungsorientierter Ansprechpartner sein zu wollen. Preislich haben sich die beiden Angebote nur marginal unterschieden. Das Evaluationsergebnis wurde Martin Bally (Geschäftsführer der INA Ingena GmbH) und Matthias Stalder (Leiter Berufsbildungscenter Ascom (Schweiz) AG) persönlich mitgeteilt.

Für den Verein OdA ICT Bern ist die Transparenz bei Geschäften, welche eine finanzielle Auswirkung auf die Lehrbetriebe von Informatik-Lernenden und Informatikpraktikern im Kanton Bern haben, oberstes Gebot. Die detaillierten Ergebnisse der Evaluation stellt Ihnen deshalb Daniel Roth (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 031 342 32 53) als Leiter des Evaluationsverfahrens, gerne zur Verfügung.

Der Vorstand und die üK-Kommission des Vereins OdA ICT Bern legen Wert darauf festzuhalten, dass der getroffene Entscheid in keinem Zusammenhang mit den heute bereits erbrachten Dienstleistungen der INA Ingena GmbH steht. Martin Bally und sein Team leisten in diesem "Übergangsjahr" 2010/2011 für den Verein eine sehr gute Arbeit mit einem grossen persönlichen Engagement. Der Vereinsvorstand bedankt sich bei dieser Gelegenheit herzlich für die bisherige sehr angenehme Zusammenarbeit!